zu Deutsch wechseln zu Englisch wechseln
schuh-eder

Supply Chain Manager Elektrik/Elektronik
Liechtenstein

Zielsetzung

In dieser Position unterstützen und sichern Sie das weitere Wachstum des Unternehmens.

Unternehmen

Unser Kunde ist Automobilzulieferer und verfügt über globale Entwicklungs- und Fertigungsstandorte in Europa, den USA, Südamerika und Asien.

Hauptaufgaben

  • Sie erarbeiten im Rahmen des Demand Capacity Managements die Datenbasis für die Bedarfs- und Kapazitätsplanung elektrischer und elektronischer  Bauteile und stellen eine sichere und rechtzeitige Versorgung unserer Produktionswerke sicher.
  • Sie erkennen Kapazitätsprobleme rechtzeitig und kümmern sich um die Planung und Umsetzung von Abstellmassnahmen 
  • Sie übernehmen die Engpass-Steuerung von Bauteilen - in Zusammenarbeit mit Lieferanten und Sublieferanten sowie den internationalen Produktionswerken
  • Sie unterstützen bei Anlaufthemen im Bereich Steuergeräte (ECU) und Arbeiten in Corporate-SCM-Projekten mit
  • Die Aufbereitung und das Reporting von Kennzahlen an die Geschäftsführung, Bereichsleitung etc. gehört ebenfalls zu Ihren Aufgaben (Kundenreichweiten, Sonderfrachtkosten etc.)

 


Anforderungen

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Supply Chain, Logistik, Betriebswirtschaft oder Produktionsplanung oder haben einen vergleichbaren Ausbildungshintergrund
  • Ausserdem können Sie Berufserfahrung vorweisen: Vorzugsweise in der Automobilbranche oder im Einkaufsbereich
  • Ihre guten IT-Anwenderkenntnisse konnten Sie ebenfalls schon unter Beweis stellen
  • Kenntnisse in der Gesprächsführung und Konfliktlösung zusammen mit interkultureller Kompetenz sowie analytischer Denk- und Arbeitsweise zeichnen Sie aus
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sind selbstverständlich für Sie
  • Die Bereitschaft zu internationalen Reisen rundet Ihr Profil ab

 


Ansprechpartner

Nadja Eder
eder@schuh-eder.com
+ 49 (0) 89 4524496 - 0

Nadja Eder

 

Nadja Eder





Für die bessere Lesbarkeit des Textes wird auf die Verwendung geschlechtsspezifischer Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.



« zurück